Aufgaben und Ziele Mitgliedsländer Fördermitglieder Projekte Marktinfo Aktuelles Kontakt
Aufgaben und Ziele der EUF

EUF treibt Marketing pro Fliese voran!

Bilanz bei der Europäische Union der Fliesenfachverbände, EUF: Das Jahr 2010 galt der Einführung des Marketingkonzeptes "pro Fliese". Das Konzept greift aktuelle Trends auf und stellt Sie in Verbindung zur Keramik.

Durch eine europaweit durchgeführte Befragung wurden zunächst die primären Wünsche der Kunden ermittelt. Dies sind unter anderem die Themen Gesundheit und Energiesparen. In umfangreichen Studien haben die Initiatoren dann gemeinsam mit Partnern der Fliesenbranche den Bezug der Fliese zu diesen Themen erarbeitet und als Marketingkonzept entwickelt.

Das erste Marketingthema, das im deutschen Fliesenmarkt vorgestellt wurde, heißt "Gesundes Wohnen mit Keramik". Darin werden die Vorteile der Keramik zusammengefasst. Dazu zählen unter anderem die Eignung für Allergiker, Schutz vor Schimmelpilzen, Geruchsneutralität sowie Reinigungs- und Pflegeleichtigkeit, Langlebigkeit, Robustheit und Lichtechtheit.

"Der Verband des Deutschen Fliesenfachhandels, VDF, war einer der ersten Partner, der die Idee aktiv im Markt unterstützte, und damit auch zur Bekanntheit des Konzeptes beigetragen hat", erklärt EUF-Geschäftsführer Werner Altmayer, Initiator und treibende Kraft. "In der Folge konnten wir namhafte Händler und deren Verbandsorganisationen, Hersteller und Fliesenlegerbetriebe als Partner gewinnen. Besonders die Fliesenleger wurden in zahlreichen Seminaren und Vorträgen über die Thematik informiert und vor allem überzeugt."

Darüber entstanden umfangreiche Werbemittel, die die Vorteile der Keramik überzeugend und attraktiv vermitteln. Möbelspezialist Hauff hat dazu einen Webshop entwickelt, über den die Werbemittel bezogen werden können:
www.hauff-aktionsshop.de

Im Jahr 2011 stehen weitere Seminare und Vorträge auf dem Programm. Darüber hinaus wird auf Wunsch der Fliesenfachhändler ein Kommunikationskonzept entwickelt, das über attraktive Anzeigen in Magazinen und Zeitschriften die Endverbraucher und Architekten gezielt ansprechen soll. Weiteres Zukunftsthema ist das Marketingkonzept Energiesparen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Quelle: www.caro-magazin.de